Perfektes Ergebnis für die Bayern, Playoffs für die Eintracht

November 02, 2022
10:23
95
Perfektes Ergebnis für die Bayern, Playoffs für die Eintracht-medium_large
November 02, 2022
10:23

Die Münchner holten in sechs Gruppenspielen sechs Siege


Kirill Stadnichenko

Am Dienstag endete die Gruppenphase in vier der acht Gruppen der Champions League. Für die Hälfte der am Elite-Europapokal teilnehmenden Teams gab es eine Pause bis Februar, und die Spieler können bereits in ihren Nationalmannschaften sein, die bald bei der Weltmeisterschaft in Katar spielen werden. Am Mittwoch wird die Gruppenphase von der zweiten Hälfte der Mannschaften abgeschlossen.


Das wichtigste Ergebnis der Gruppenphase der gesamten Champions League sind sechs Siege in Folge für die Bayern. Selbst die Giganten des europäischen Fußballs erreichen selten ein solches Ergebnis. Aber die Bayern machen es vor allem. In dieser Saison konnte sich auch der Italiener „Napoli“ mit der Mannschaft messen und das maximale Ergebnis zeigen, doch die Neapolitaner verloren im letzten Vorrundenspiel auswärts bei „Liverpool“ – fünf Siege bei einer Niederlage. In den restlichen Gruppen haben die Gewinnerteams jeweils maximal vier Siege.


Was das gestrige Spiel betrifft, haben die Bayern eine reiche Geschichte von Begegnungen mit Inter. Die Teams trafen in der Gruppenphase der Champions League, in den Playoffs und im Finale des Turniers aufeinander. Häufig spielten die Münchner mit den Nerazzurri bei internationalen Freundschaftsturnieren. Das neue Spiel zwischen den Bayern und Inter hatte einen gemischten Status: es scheint Champions League zu sein, aber vom Turnierlayout her näher an einem Freundschaftsspiel, weil die Plätze in den Teams in der Gruppe im Voraus bestimmt wurden. Und das Ergebnis konnte nur die Stimmung und das Selbstwertgefühl der Spieler beeinflussen.

Das Einzige, was keine Ruhe lässt, ist das mögliche Maximum der „Bayern“ in der Gesamtwertung. Und nach den Ergebnissen der ersten Halbzeit waren die Fans der Münchner zufrieden. Durch die Bemühungen von Benjamin Pavard erzielten die Münchner vor der Pause den einzigen Treffer. In der zweiten Halbzeit begann der Vorsprung der Bayern zu wachsen, Inter wiederum presste immer mehr gegen das eigene Tor. Und der Höhepunkt des Drucks der Gastgeber war ein schickes Tor von Choupo-Motinga – 2:0. Nach dem zweiten Ball kam „Inter“ nicht zur Besinnung.


Die Bayern haben in der Gruppenphase erneut alle überspielt, 18 Punkte – ein glänzendes Ergebnis. München war das erste Team, das die Gruppenphase dreimal beendete und alle Spiele gewann.


Die Portugiesen „Sporting“ und „Eintracht“ aus Frankfurt wiederum entschieden in einem direkten Duell in Lissabon über den 2. Platz der Gruppenphase und das Erreichen der Playoffs. Beide Teams hatten 7 Punkte und teilten sich die Plätze 2-3. Aus dem Spiel vor den Toren von Antonio Adana konnten die Deutschen lange nichts Ernstes machen. Die Gastgeber waren im Angriff sogar etwas schärfer als der Bundesligist, aber da wurde die Führung von „Sporting“ auf Dauer nicht zur Sensation. Das Tor in der Umkleidekabine erzielte Arthur Gomez, der Trapp wenige Meter nach Ugartes Aufschlag abstellte. Direkt nach der Pause stellte Oliver Glasner Rode statt Lindström auf das Feld, was der Eintracht zur Wende verhalf. Zunächst verwandelte der japanische Legionär der „Eintracht“ Kamada einen Elfmeter, nachdem er mit der Hand von Coates im eigenen Strafraum gespielt hatte. Und nach 10 Minuten gab Knauff einen scharfen Pass auf Colo Muani, der seinen Kauf von Nantes mit einem Schlag rechtfertigte – 1:2. Die Hessen brachten die Sache souverän zum Sieg, ließen den Lissabonnern vor den Toren von Trapp keinen einzigen gefährlichen Moment entstehen.


Dank eines 2:1-Erfolgs in der zweiten Runde der Champions League in Folge gelang der Eintracht mit dem Einzug in die Playoffs ein historischer Erfolg. Zudem lagen die Deutschen bis zur letzten Sekunde im Parallelspiel im französischen Velodrome auf Platz eins, doch das Tor von Tottenham-Spieler Heibjerg gegen Marseille (1:2) trübte die gute Laune der Adler etwas. Aber das englische Comeback hat Sporting auf jeden Fall gefreut. Das Team aus Lissabon, das in der zweiten Runde der Champions League gescheitert ist, wird im Frühjahr in der Europa League auftreten – Tottenham hat 11 Punkte, Eintracht – 10, Sporting – 7 und Marseille – 6.


Schließlich wird Bayer weiterhin im europäischen Wettbewerb spielen, aber Leverkusen spielt im Februar in der Europa League. Am Tag zuvor spielte die Mannschaft gegen das belgische „Brügge“ unentschieden – 0:0 und übertraf dank des Sieges des portugiesischen „Porto“ über das spanische „Atletico“ in einem Parallelspiel (2:1) „Atletico“. zusätzliche Indikatoren. Beide Teams haben jeweils 5 Punkte, aber Madrid flog sensationell aus dem europäischen Wettbewerb heraus. Und Porto bzw. Brügge werden weiterhin in den Playoffs der Champions League spielen.

Weiteres Material vom Autor

Sommer im Januar: Wetteranomalien jetzt in ganz Europa-medium_large
Gesellschaft

Sommer im Januar: Wetteranomalien jetzt in ganz Europa

Acht Länder haben einen nationalen Rekord aufgestellt, dieser Winter könnte der heißeste seit Beginn der Aufzeichnungen werden Klimaanomalien nehmen zu....

Vesti Deutschland

Lesen
Baerbock und Lindner streiten über die Wiederherstellung der Ukraine-medium_large
Politik

Baerbock und Lindner streiten über die Wiederherstellung der Ukraine

Es wird diskutiert, ob alle vom Land eingefrorenen Vermögenswerte der Russischen Föderation zur Deckung des Schadens verwendet werden sollen oder...

Vesti Deutschland

Lesen
Eine Spaltung in der US-Republikanischen Partei beseitigt ihre Mehrheit im Kongress-medium_large
Welt

Eine Spaltung in der US-Republikanischen Partei beseitigt ihre Mehrheit im Kongress

Die republikanischen Führer Mitch McConnell und Kevin McCarthy können sich nicht einigen Am allerersten Kongresstag im Jahr 2023 stimmte die...

Vesti Deutschland

Lesen